Home      Programm      Aktuell      Behörden     Vorstand      Agenda      Bilder      Geschichte      Downloads       Kontakt  

© 

 

 

Grosser Wettbewerb für die Bevölkerung mit Wohnsitz in Fehraltorf

Einleitung
Aus Anlass des 100-Jahr-Jubiläums lädt der DGF Demokratischer Gemeindeverein Fehraltorf
die Bevölkerung (Vereine, ad hoc-Gruppen, Familien oder Einzelpersonen) ein, sich an einem Wettbewerb über und für Fehraltorf zu beteiligen. Der Anmeldetalon ist hier abrufbar.

Wettbewerbsthemen
Es stehen drei Themenbereiche zur Verfügung:
1. Lebensqualität & Umwelt (Umfassend Energie, Verkehr und Sicherheit, Infrastruktur)
2. Soziales Engagement (Umfassend Familien und Dorfgemeinschaft, Schule und Jugend, Alter)
3. Finanzen und Wirtschaft (Umfassend Gewerbe und Industrie, Steuern)

Wettbewerbsaufgabe
Der oder die Wettbewerbsteilnehmer wählen ein Hauptthema von 1. bis 3. aus. Unter diesen Hauptthemen kann ein Teilthema ausgewählt werden. Über dieses Teilthema ist ein für Fehraltorf umsetzungsfähiges Konzept auszuarbeiten (So würde ich / wir dieses Ziel in unserer Gemeinde umsetzen). Es können mehrere Themen, separat und unabhängig voneinander, eingereicht werden.
Eine Arbeit, welche mehrere Themen umfasst, wird nicht berücksichtigt und nicht beurteilt.

Einreichung der Wettbewerbsarbeiten
Die Wettbewerbsarbeiten müssen in schriftlicher und / oder elektronischer Form (evtl. Pläne, Fotos, Modelle etc.) eingereicht  werden.

Eingabetermin ist spätestens der 30. September 2017.

Eingabeadresse DGF Demokratischer Gemeindeverein Fehraltorf, Erhard Aeschlimann, Präsident, Weidstrasse 9, 8320 Fehraltorf. E-Mail: info@dgf.ch.

Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten
Die Beurteilung erfolgt durch den Vorstand des DGF.

Wettbewerbspreise
Die Gewinner der drei Kategorien erhalten je CHF 200 in bar.

Rangverkündigung und Preisverleihung
Die Wettbewerbsarbeiten werden im Rahmen der 100-Jahr-Feier im Heiget-Huus
am Samstag, 4. November 2017 ab 18.00 Uhr dem Publikum präsentiert. Die Wettbewerbsteilnehmer und ihre Angehörigen sind zu diesem Anlass herzlich eingeladen. Die Moderation dieser 100-Jahr-Feier erfolgt durch Kurt Aeschbacher.

Die eingegangenen Wettbewerbsarbeiten gehen ins Eigentum des DGF über. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Es können danach keine Ansprüche geltend gemacht werden.

Fehraltorf, im Mai 2017, der Vorstand

 

ws 03.03.2017

Mitgliederversammlung des Demokratischen Gemeindevereins Fehraltorf

An der Mitgliederversammlung des DGF vom 02. März 2017 wurden im Wesentlichen zwei Themen behandelt:

Wahlvorschlag Ersatzwahl in den Gemeinderat:
Christian Wegmüller hat den Rücktritt aus dem Gemeinderat eingereicht. Dieser wurde vom Bezirksrat genehmigt. Der Gemeinderat hat eine Ersatzwahl angeordnet.
Der Vorstand schlägt Verena Hubmann zur Wahl in den Gemeinderat vor. Sie wird mit grossem Mehr ohne Gegenstimmen für die Ersatzwahl für Christian Wegmüller als Gemeinderatskandidatin portiert.

Neue Gemeindeordnung:
Die anwesenden Mitglieder einleitend über den Entwurf der neuen Gemeindeordnung informiert. Anschliessend fand eine angeregte, interessante Diskussion zu Fragen aus der Runde statt. Im Rahmen der Vernehmlassung zum Entwurf der neuen Gemeindeordnung nimmt der DGF zuhanden des Gemeinderates wie folgt Stellung:

Es wird anerkannt, dass die Stossrichtung in der neuen Gemeindeordnung zum Erhalt der Miliztauglichkeit beitragen wird. Die Fokussierung der Behörden auf die strategisch-politische Arbeit und das operative Wirken an die Verwaltung zu delegieren finden wir zielführend und richtig. Die Anpassungen der Finanzkompetenzen, wie im Entwurf vorgesehen, sind unserer Ansicht nach zeitgemäss und werden zur effektiven Führung beitragen. Dass die Wahl der Mitglieder des Wahlbüros durch den Gemeinderat und nicht mehr durch die Gemeindeversammlung erfolgt, findet nicht eine klare Zustimmung. In der Frage, ob eine Geschäftsprüfungs- oder eine Rechnungsprüfungskommission (RPK) gehen die Meinungen dahin, dass für Fehraltorf eine RPK richtig ist.

Der DGF geht davon aus, dass in der Vernehmlassung und Prüfung durch das Gemeindeamt Änderungen und Ergänzungen erfolgen werden. Wir würden es begrüssen, zum so bereinigten Entwurf wiederum Stellung nehmen zu können.

 

Zukunft des Demokratischen Gemeindeverein Fehraltorf

Seit hundert Jahren gibt es den DGF. In den letzten dreissig Jahren war der DGF mit starken Persönlichkeiten in verschiedenen Behörden der Gemeinde Fehraltorf vertreten und pflegte auch ein gesellschaftliches Vereinsleben.

In den letzten Jahren ist es, obwohl bei den Wahlen 2014 sehr erfolgreich, kaum noch gelungen, neue Mitglieder zu gewinnen. Das heisst, dass es langfristig immer schwieriger wird, aus den Reihen des DGF Kandidatinnen bzw. Kandidaten für Behördenämter zu finden und das Gesellschaftliche zu pflegen.

Immer weniger Mitglieder waren bereit, sich im Vorstand zu engagieren.
Im Frühjahr des Jahres 2016 konnten vier neue Vorstandsmitglieder gewählt werden – aber das Präsidium blieb leider weiterhin vakant.

Statt das 100-jährige Jubiläum zu feiern, musste sich der DGF an einer ausserordentlichen Hauptversammlung mit seiner Zukunft befassen. Ohne Präsidium waren die vier Vorstandsmitglieder nicht bereit, den DGF zu führen und beantragten die Auflösung des DGF per Ende 2016. Dieser Antrag wurde abgelehnt. Ein Alternativantrag wurde gutgeheissen.

Die Vereinstätigkeit soll reduziert und ein kleinerer Vorstand gegenüber Gemeinde, Wahlkartell und Öffentlichkeit eine Plattform sicherstellen. Die drei Initianten des Alternativantrages, Hardy Aeschlimann (Präsident), David Evens (Kassier) und Walter Schweizer (Beisitzer) wurden als Vorstandsmitglieder
bis September 2018 gewählt.

So ist der DGF gegenwärtig daran, die während einiger Zeit aufgelaufenen Pendenzen – inklusive das 100-Jahr-Jubiläum – mit viel Elan in Angriff zu nehmen.

Fehraltorf, Dezember 2016

 

 

 

dynamisch - gradlinig - fortschrittlich 

www.dgf.ch    

 

                   

 DGF, Fehraltorf 2009, all rights reserved, designed by Webdesign Favero